Varianten des INDREA Pflegebett / Aufstehbett

INDREA B - Pflegebett / Aufstehbett
INDREA B - Das Pflegebett und Aufstehbett

Das INDREA B Pflegebett und Aufstehbett ist ein Bett-System das über alle Funktionen eines guten Pflegebett verfügt. Die einzelnen Bereiche der Liegefläche des Pflegebttes lassen sich einzeln motorgetrieben verstellen.

Der Rücken der Liegefläche läßt sich

 

iselbst stehendes System, dass wir entweder als Einlegerahmen in ein vorhandenes Bett liefern, oder als komplettes Bett mit Bettrahmen in verschiedenen Holzfarben. Auch der Einbau in ein vorhandenes Doppelbett ist möglich. Beachten Sie aber, dass auf der Ausstiegseite die Bettrahmenkante auf eine Höhe 20 cm herabgesetzt werden muss, andernfalls ist die Drehfunktion zum Aufstehen nicht möglich. Sie können auch eine vorhandene Seitenwand mit unserem speziellen Absenkungs-Beschlag versehen, so dass die Bettseite nur für das Aufstehen abgesenkt wird.

Das INDREA-B ist ein unterfahrbares Aufsteh-Pflegebett auf Rollen, dass sich besonders für Patienten eignet, die für den Transfer aus dem Bett z.B. in den Rollstuhl weitere Hilfsmittel - wie z.B. einen Lifter - benötigen. Durch das Aufsetzen ist der Patient optimal für den Transfer vorbereitet und der Pflegende wird entlastet. Auch empfehlen wir diese Variante für Pflegeeinrichtungen, in denen Betten fahrbar sein müssen. Diese Variante ist auch lieferbar mit einem Bettgalgen, der aber in der Regel für diese Mobilisierung des Patienten im INDREA nicht notwendig ist.

Beide Varianten des INDREA sollten mit einem oder zwei Aufstehgriffen versehen werden, um das selbstständige Aufstehen des Patienten zu unterstützen. Die Aufstehgriffe sind nach oben schwenkbar, damit sie auch bei seitlichem Transfer nicht stören. Die Befestigungsseite bzw. die Anzahl der Aufstehgriffe, sollte in Abhängigkeit vom Krankheitsbild bestimmt werden.

Beide Varianten des INDREA müssen zudem mit einer speziellen INDREA-Matratze versehen werden, die aus Sicherheitsgründen mit dem INDREA verankert wird und zudem 2-teilig ist. Nur so können wir gewährleisten, dass beim Liegen die Füße ausreichend unterstützt werden, beim Aufstehen aber die Füße sicher auf dem Boden zum Stehen kommen. Alle unsere Matratzen sind 11cm dick und stecken in einem hochwertigen Inkontinenzbezug. Dieser schützt den Matratzenkern vor Feuchtigkeit, ist gleichzeitig atmungsaktiv, elastisch und waschbar. Der Matratzenkern der Standardmatratze besteht aus Schaumstoff R 35/45, auf dem Sie angenehm liegen und guten Halt haben. Einen sehr hohen Komfort erzielen wir auf einer viskoelastischen Matratze, sie ist punktelastisch und leicht und passt sich so auch am besten der aufwendigen Formgebung des INDREA an. Wird zur Schmerztherapie oder zur Dekubitusprophylaxe eine TEMPUR-Matratze gewünscht? Auch eine Wechseldruckmatratze ist lieferbar, wegen der guten allgemeinen Mobilisierung des Patienten im INDREA in der Regel aber nicht notwendig.